Line Dance

(Country und Western Tänze, auch Cha Cha und Jive)

Was ist Line Dance?

Line Dance wird, wie der Name es bereits sagt, in Linien neben- und hintereinander getanzt. Es sind festgelegte, sich wiederholende Figuren und Schritte, die synchron von der Gruppe vorgeführt werden, also ähnlich einem Formationstanz.

Man lernt Kick Ball Change, Shuffle, Grapevine, Jazz Box, Shimmy, Scuff, Hitch, Salsa, Samba, Cha Cha, Mambo, Boot Scoot und – und – und, um nur einige zu erwähnen.

Es gibt Tänze, die nur aus wenigen Figuren bestehen, bis hin zu Tänzen die mehr als 64 Schrittfolgen beinhalten. Es gibt sehr einfache, aber auch sehr schwierige Tänze mit interessanten Figuren. Line Dance ist mit klassischem Tanz und auch mit Square Dance zu vergleichen außer daß kein Tanzpartner benötigt wird. Aber eines kann man ganz sicher sagen, es macht ungeheuer Spaß, egal ob man nur zum Spaß tanzt oder es bis zur Meisterschaftsreife bringen will.

Was fasziniert denn nun an Line Dance?

Niemand muss hier jemanden führen oder Angst haben, seinem Partner auf die Füße zu treten. Jeder tanzt hier sozusagen solo. Schrittfehler sind nicht so schlimm – man reiht sich einfach wieder ein und tanzt weiter. Man kann spontan mit anderen Line Dance Gruppen tanzen, da die meisten Tänze für bestimmte Musikstücke choreografiert wurden und diese Tanzschritte sich schnell verbreiten. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, bei Veranstaltungen 60-100 und mehr Line Dancers auf der Tanzfläche zu erleben.

Wie ist Line Dance entstanden?

Gegen Ende der 70er Jahre wurde der Line Dance zur sportlichen Tanzform weiterentwickelt und bis zu Weltmeisterschaften hinauf getanzt.

1978 wurde dieser Tanzstil durch „Saturday Night Fever“ zu einer Sensation.

In den folgenden Jahren zeichnet sich sicherlich der Film „Urban Cowboy“ mit John Travolta (1980) und viele andere für den nicht endenden Boom LINE DANCE verantwortlich.

1995 gelang Line Dance der weltweite Durchbruch mit dem Hit „Achy Breaky Heart“ von Billy Ray Cyrus.

Im Guinness Book of World Records 1.Mai 2002 steht bereits ein Line Dance Welt Rekord mit 11,967 Line Dancern in Singapur zu dem Titel “ Singapore Swing “ mit Bill Bader.

Seit 29.Dezember 2002 besteht ein neuer Welt Rekord mit 12,168 Line Dancern in Happy Valley Recreation Ground, Hong Kong mit dem Titel ‚Baby Likes To Rock It‘ by Hillbilly Rick.

Musik und Tänze

Jeder Tanz ist unter einem eindeutigen Namen bekannt, um ihn identifizieren zu können, beispielsweise Bread And Butter, Electric Slide oder Just A Kiss. Dank des Internets können die Beschreibungen der Tänze schnell weltweit publiziert werden. Auf einzelnen Sites sind teilweise über 20.000 Tänze aufgelistet. Während Anfänger mit einem Repertoire von 20 Tänzen zu fast jeder Musik einigermaßen passende Schrittfolgen finden, beherrschen Fortgeschrittene oft mehrere hundert Tänze.

Meist hat ein Autor eine Choreografie speziell für einen Musiktitel entwickelt, oft werden für die Schrittfolgen aber auch alternative Musiktitel angegeben. Traditionell wird zu Country-Musik getanzt. Aktuelle Interpreten des Genres, wie Shania Twain oder Keith Urban werden gerne aufgegriffen. Der Trend geht aber auch dahin, Choreografien zu aktuellen Pop-Songs oder Rock-’n’-Roll-Oldies zu schaffen, was Line Dance besonders unter Jugendlichen zu zunehmender Beliebtheit verhilft.

Westernkleidung

Die Tanzform stammt aus den USA. Viele Tänzerinnen und Tänzer üben ihren Sport auf der Bühne auch in entsprechender Westernkleidung aus. Wichtige Accessoires sind dabei Stiefel, Gürtel mit dekorativer Schnalle, Bolotie und Cowboyhut.

Linedance International

Ein Teil der Faszination des Line Dance besteht darin, dass Personen, die sich nicht kennen und möglicherweise keine gemeinsame Sprache sprechen, miteinander tanzen können. Als das grundsätzliche Verbreitungsgebiet gilt der Süden und der mittlere Westen der USA. Heute finden sich auch in europäischen Ländern wie Deutschland oder Frankreich zahlreiche Anhänger in lokalen und nationalen Organisationen. Auch in Ostasien hat Line Dance Anhänger gefunden.

Linedance Meisterschaften

Meisterschaften organisieren derzeit drei große Organisationen.
Zum einen die UCWDC United Country Western Dance Council, gegründet 1989 in den USA. Diese organisieren Turniere in Line und Couple Dance in Amerika und Europa.
2002 entstanden die Masters in Line MIL, die hauptsächlich in Europa, aber mittlerweile auch in Afrika, Nordamerika und Asien Turniere und Social Dance Events ausrichten.
Die neueste Organisation nennt sich World Country Dance Federation WCDF und veranstaltet ihre Meisterschaften in Europa. Alle drei richten neben lokalen Turnieren auch Weltmeisterschaften aus.

Linedance Weltrekorde – Die ZahlLenmäßigen Weltrekorde sind:

1. Laughlin, Nevada, frühe 90er, Jungle Jam, geschätzt ca. 8.000 – 10.000 Tänzer (unbestätigt)
2. Redwood City, Kalifornien, 4. Juli 1994, Cowgirls Twist, mehr als 3.700 Tänzern
3. Tamworth, Australien, 1997 bis 2002, Boot Scootin‘ Boogie mit 5.502 bis 6.744 Tänzer
4. Singapore Swing am 1. Mai 2002 mit 11.967 Tänzern
5. Hong-Kong am 29. Dezember 2002, Baby Likes To Rock It mit 12.168 Tänzern

Übliche Bezeichnungen für Tanzschritte beim Line Dance (Auch Übersetzungen)

Hier sind die Line Dance Tanzschritte erklärt

* Boot Scoot
* Cha-Cha, Cuban Cha-Cha(Cuban Hips), Shuffle, Triple Steps,Chasse
* Charlestons
* Coaster Steps
* Drag
* Grapevine
* Heel Pumps (z.B. The Shake)
* Hip Bumps
* Hitch
* Jazz Box, Jazz Squares
* Kick Ball Change
* Mambo Steps
* Monterey Spins/Turn
* Pendulum Steps(Heel Jump Cross)
* Pivot Turn
* Rock
* Rolling Grapevine
* Rumba Box
* Sailor Steps
* Scissor Steps
* Scuff
* Shimmy
* Stomp
* Strut
* Sway
* Swing
* Twinkle
* Twist
* Chicken Wings / Turkey Wings
* Weave

“ keep on Line Dancing „

Tags

  • was ist linedancing